Wer wir sind, was wir tun, Ziele

Die Gesellschaft für Karibikforschung e.V. ist eine internationale Gesellschaft. Sie will die  Forschung aller wissenschaftlicher Disziplinen über den Karibischen Raum fördern und  koordinieren, den Mitgliedern und Interessierten Informationen zu dieser Forschung bereitstellen und beständige Kontakte zu Institutionen und interessierten Personen im Karibischen Raum selbst herstellen und aufrechterhalten. Die Gesellschaft für Karibikforschung (Socare) wurde 1988 von einer Gruppe Universitätslehrender gegründet, die sich für die Karibik interessierten.

Ihr Ziel war die Vernetzung der ForscherInnen, die bis dahin verstreut an verschiedenen Institutionen und Disziplinen zur Karibik arbeiteten. Auch wenn die Gesellschaft in Deutschland gegründet wurde, sollte sie nie eine “nationale” Institution sein. So kann sie seit ihrer Gründung auf eine stets wachsende Anzahl internationaler Mitglieder blicken. Ihre Symposien – bislang dreizehn – fanden in Deutschland, Österreich, Holland, Belgien und Jamaika statt. Die Konferenzbeiträge wurden in mehreren Tagungsbänden veröffentlicht.

Die Gesellschaft gibt ein Informationsblatt für die Mitglieder heraus und veranstaltet in regelmäßigen Abständen interdisziplinäre Kolloquien zur Karibikforschung. Gegenwärtig möchten wir Forschungen zur erweiterten Karibik aus globaler, hemisphärischer und innerkaribischer Perspektive fördern, die auch die Diasporagemeinschaften in- und außerhalb der Karibik sowie innerhalb und jenseits der großen Metropolen in den Blick nimmt. Die Gesellschaft soll auch die Zusammenarbeit zwischen akademischen Institutionen und Forschern und solchen Personen und Institutionen suchen und bieten, die an der Karibik interessiert sind, ohne dem engeren akademischen Bereich anzugehören.

Vorstand

seit April 2018

Vorsitzende

Anne Brüske, Romanisches Seminar, Universität Heidelberg

president@caribbeanresearch.net

Stellvertretende Vorsitzende

Silke Jansen, Institut für Romanistik, Universität Erlangen-Nürnberg

Schatzmeisterin

Natascha Rempel, Romanisches Seminar, Leibniz Universität Hannover

membership@caribbeanresearch.net

Internationales

Natascha Ueckmann, Institut für Romanistik, Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg

Öffentlichkeitsarbeit

Johannes Bohle, Abteilung Geographie, Europa-Universität Flensburg

mail@caribbeanresearch.net